Kostenlose (Erst)beratung für Flüchtlinge aus der Ukraine

Wer in einem fremden Land ist, kann mit Rechtsfragen und Bürokratie schnell überfordert sein. Auch Helfer und eventuell Arbeitgeber werden sicher immer wieder mit rechtlichen Fragen konfrontiert. All diese Personen möchten wir unentgeltlich unterstützen.

 

 

Deshalb bieten wir kostenlose Erstberatungen an. Kleinere Probleme lassen sich im Rahmen einer Erstberatung oft bereits lösen. Wir möchten Rechtsunsicherheiten bei den Betroffenen beseitigen und dazu beitragen, rechtliche Schwierigkeiten im Vorfeld zu vermeiden. 


Gemeinsam können wir auch Strategien entwickeln, um neue Existenzen aufzubauen und die Tätigkeit von Helfern effektiv zu organisieren. 

Wann erfolgt die unentgeltliche Beratung von Kriegsflüchtlingen aus der Ukraine?

Wir haben zunächst einige Zeiträume für ukrainische Flüchtende und ihre Helfer reserviert. Das Angebot richtet sich darüber hinaus auch an Kriegsflüchtlinge aus anderen Staaten. An den betreffenden Tagen können sie gerne – ohne Termin – erscheinen. Je nach Andrang kann es zu Wartezeiten kommen, wofür wir um Verständnis bitten.

 

 

Folgende Termine haben wir vorgesehen:

  • 19.April 2022
  • 03.Mai 2022
  • 17.Mai 2022
  • 31.Mai 2022

Kommen Sie gerne zwischen 08:00 und 12:00 vorbei. Da wir den Ratsuchenden in der Reihenfolge helfen, in der sie erscheinen, kann es zu Wartezeiten kommen. 

 

 

Gesprochene Sprachen: Englisch und Deutsch

 

Wenn sich ein hoher Bedarf abzeichnet, werden wir gern weitere Termine bekannt geben. 

 


Jedem Ratsuchenden wollen wir im Gespräch mindestens 20 Minuten widmen. Natürlich nehmen wir uns auch mehr Zeit, wenn wenige Ratsuchende erscheinen. Erforderlichenfalls – und soweit es das Tagesgeschäft zulässt – werden wir uns auch im Nachhinein noch pro bono mit den Anliegen der Ratsuchenden beschäftigen (z.B. Recherchen durchführen oder kurze Schreiben erstellen).