Beratung zu Betriebskonzepten

Betriebskonzept

Kaum ein Unternehmensgründer kommt heute noch ohne ein Gründungskonzept aus. Nicht nur Geldgeber und Behörden verlangen eine schlüssige Darstellung des beabsichtigten Markteintritts – sie ist vielmehr auch für den Gründer die Nagelprobe hinsichtlich der Tragfähigkeit der eigenen Firma.

 

Zugleich kann die Erstellung des Buisinessplans schnell zum Dilemma werden: So verträgt sich der Anspruch, ihn selbst niederzuschreiben häufig nicht mit der notwendigen Objektivität, beispielsweise hinsichtlich der Bestimmung der Konkurrenzsituation am Markt. Eine nicht jedem Gründer gegebene betriebswirtschaftliche Ausbildung ist schwer in Einklang zu bringen mit einer langjährigen Liquiditätsplanung.

 

Hier kann Ihnen Rechtsanwalt Matthes Holstein weiterhelfen. In einer ersten Beratung können Praxishinweise zur Erstellung des Buisinessplans eingeholt werden. Dabei klärt der Anwalt Sie umfänglich über folgende Darstellungs- und Planungsfelder auf:

 

  •   Zusammenfassung des Gründungsvorhabens

 

  •   Personelle Voraussetzungen

 

  •   Dienstleistungskonzept einschließlich Markt- und Wettbewerbsanalyse

 

  •   Marketingplanung

 

  •   Organisations- und Realisierungskonzept

 

  •   Finanzplanung

 

  •   Controlling

 

Sollten Sie Hilfe bei der Erstellung des Buisinessplans wünschen, um sich auf das Tagesgeschäft Ihres zu gründenden Start-Ups zu konzentrieren, bietet Herr Rechtsanwalt Matthes Holstein Ihnen auch die vollständige und professionelle Erstellung Ihres Konzeptes an. In jedem Fall können Sie sich mit Fragen und Wünschen zum Gründungskonzept an die Kanzlei unter

0361 / 55  0  56  7  57

oder

Holstein@ErfurtAnwalt.de

wenden.